Aufnahme in die 5. Klasse

Liebe Schülerinnen und Schüler der Grundschule, liebe Eltern,
 
leider konnte der Tag der Offenen Tür in diesem Schuljahr nur sehr begrenzt stattfinden. Gerne hätten wir alle Interessierten in unserer Schule willkommen geheißen, aber aufgrund der Covid-19-Pandemie war dies nicht möglich. Stattdessen haben wir  unsere Schule in mehreren Videokonferenzen vorgestellt. Die dort gegebenen Informationen zu unserer Schule haben wir für alle Interessierten hier als Film hinterlegt. Zudem könnt Ihr/ können Sie an einem virtuellen Rundgang der Schule teilnehmen: Rundgang durch unsere Schule
Der Anmeldezeitraum für das kommende Schuljahr bleibt bestehen. 
 
Wir bereits im letzten Jahr können wir Sie/euch leider nicht zur Anmeldung in der Schule begrüßen. Stattdessen bitten wir Sie, uns die vollständigen Anmeldeunterlagen per Post oder Einwurf bis spätestens Dienstag, den 01. Februar (Eingangsdatum, nicht Datum des Poststempels), zukommen zu lassen. Eine Checkliste zur Anmeldung sowie die hierfür notwendigen Unterlagen finden Sie hier.
 
Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind nur dann am Losverfahren teilnehmen kann, wenn uns dessen Anmeldeunterlagen vollständig vorliegen!

Schülerinnen und Schüler stärken - Konflikte klären

Dieses Programm zur Förderung von Sozialkompetenz und zur Sucht- und Gewaltprävention wurde von Schulpsychologen des Pädagogischen Landesinstituts entwickelt und hat sich inzwischen an vielen Schulen bewährt.

An der IGS Kurt Schumacher wird PROPP in der 5. Klassenstufe wöchentlich im Fach "Offenes Lernen" von der Schulsozialarbeiterin in Kooperation mit den Tutoren durchgeführt.

Im Rahmen dieses Programms wird die Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern in folgenden Bereichen gefördert und gestärkt:

  • Selbstkonzept (die Stärken und die Schwächen der eigenen Person wahrnehmen und akzeptieren, Gefühle erkennen, Wünsche äußern, für Entspannung sorgen)
  • Sozialkompetenz (erfahren, dass jeder Einzelne für die Gemeinschaft wichtig ist, Erwartungen von anderen wahrnehmen und bewerten, über Vorurteile reden, Einsicht in die Notwendigkeit von verantwortungsbewussten Verhalten gewinnen, mit dem Druck auf die eigene Person umgehen lernen)
  • Konfliktbewältigung (Konfliktsignale bei sich und anderen erkennen, bewerten und angemessen ansprechen, Kompromisse finden, sich der eigenen Erwartungen und Enttäuschungen bewusst werden, mit Frustrationen umgehen lernen).

Das Trainingsprogramm umfasst neben vielen Interaktionsübungen Entspannungsübungen und Fantasiereisen, so dass der Spaßfaktor in den PROPP- Stunden nicht zu kurz kommt.

Insgesamt wird durch dieses Programm das Klassenklima positiv beeinflusst und die Kultur der gegenseitigen Anerkennung und des gewaltfreien Miteinanders gefördert.